Monatsmantra Mai: Öffne dein Herz

Sich den Kopf zerbrechen, mit dem Kopf durch die Wand wollen und sich auf den Kopf stellen. Den Kopf verlieren oder sich etwas in den Kopf setzen.

Es gibt viele Redewendungen, die verdeutlichen wie oft unser Kopf im Alltag das Ruder übernimmt. Es gibt Phasen, da fällt es unglaublich schwer den Kopf mal abzuschalten und nicht zu grübeln. Das kann dann sogar schonmal zu schlaflosen Nächten, Kopfschmerzen oder einem verspannten Nacken führen.

Daher ist es wichtig, ganz bewusst immer wieder einen Ausgleich zu finden, der dein Herz öffnet und dich wieder in Einklang mit deiner Intuition und deinen Gefühlen bringt. Mein Mantra für den Mai ist daher „Open your heart – Öffne dein Herz“: Ich möchte mir bewusst Zeit für diesen Ausgleich nehmen und lade dich ein, dich mir anzuschließen.

Besonders gut eignet sich für dieses Vorhaben natürlich deine Yogapraxis: Versuche doch an einigen Tagen in diesem Monat Pranayama, zum Beispiel die Wechselatmung in deine Praxis zu integrieren, um deinen Kopf etwas leiser werden zu lassen. Erdende Übungen, wie Standhaltungen können dich hier zusätzlich unterstützen. Mit Rückbeugen kannst du den Fokus deiner Praxis dann auf die Herzöffnung setzen.

Aber nicht nur durch Yoga kannst du in diesem Monat versuchen etwas für dein Herz zu tun. Nimm dir bewusst auch für deine anderen Hobbys Zeit. Ich werde mir zum Beispiel versuchen mindestens einmal in der Woche Zeit zum Zeichnen und zum Lesen freizuhalten.

Denn dann wird der Kopf aufeinmal ganz leer und fühlt sich wieder ganz leicht an.

Was öffnet dein Herz?


You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*